Aktuelles bei den Schachfreunden

1.Spieltag: 08. Oktober 2017

Bereichsklasse: Neuhausen I - Illingen II 3,5 : 4,5

Illingen I mit knappem Sieg zum Saisonauftakt

 

Illingen I hat die Mission Wiederaufstieg in die Bereichsliga mit einem Erfolg gegen Neuhausen I eingeläutet. Von Anfang an lagen die Illinger in Front, da Neuhausen nur zu siebt antreten konnte. Nach zwei Stunden brachte Steffen Pfeifer seinen druckvoll vorgetragenen Königsangriff zu Ende und baute den Illinger Vorsprung aus. Illingens Spitzenbrett Marcel Dubansky errang in der Folge ein Unentschieden gegen einen nominell stark überlegenen Gegner. Leider unterlag Thorsten Häfele nach starkem Kampf und die Begegnung wurde spannend. Tilo Dubansky stellte den alten Vorsprung kurz darauf wieder her. Die beiden folgenden Unentschieden von Heiko Schmidt und Martin Zimmermann bedeuteten den Sieg für Illingen. Die Niederlage von Thomas Grünert in der letzten Begegnung konnte daran nichts mehr ändern.

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

 

 

Kreisklasse A: Illingen II - Pforzheim IV 5,0 : 3,0

Illingens Zweite mit gutem Start in die Saison

 

Nach gleich 3 kampflosen Punkten erhöhte Jürgen Scheytt mit druckhaftem Spiel auf 4 Zähler. Tobias Jorge blieb nach Läuferverlust am Ball und konnte mit einem Remis den wichtigen Mannschaftssieg sicherstellen. Nachdem Edwin Kanz remisierte, wurde Ivan Soldic Opfer seines überlasteten Bauers und musste aufgeben. Etwas übermütig opferte Michael Koziol einen Springer ohne ausreichende Kompensation zum 5-3-Endstand.

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

 

 

 

Kreisklasse C: Illingen IV - Keltern III 1,5 : 3,5

Die Brüder Jaden und Thron Essig verloren infolge Materialverlust und dessen Matt. Nathanael Schnaidt konnte mit eroberter Dame den einzigen Siegpunkt erkämpfen, bevor Paul Brandhuber nach Bauernverlust mattgesetzt wurde. Josia Schnaidt brachte das Kunststück fertig sich „unbeabsichtigt“ patt setzen zu lassen und wurde so mit einem Remis belohnt.

 

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

9. Spieltag: 14. Mai 2017

Bereichsklasse:Niefern-Öschelbronn I - Illingen I 5,0:3,0

Abstieg besiegelt

In einer hart umkämpften Begegnung hatten die ersatzgeschwächt angetretenen Illinger gegen Niefern das schlechtere Ende für sich. Dabei sah es zu Beginn noch gut aus, als Stefan Old gegen die nur zu siebt angetretenen Nieferner für eine Führung mit zwei Punkten sorgte. Hiernach lief leider nichts mehr zusammen. Nach gut zweieinhalb Stunden hatte Thomas Grünert am Spitzenbrett das Nachsehen, nachdem er eine taktische Möglichkeit übersah. Torsten Häfele verlor kurz darauf ebenfalls. Er gab eine Leichtfigur für drei Bauern und setzte seinen Gegner stark unter Druck, der sich aber befreien konnte. Auch Jürgen Scheytt gewann schnell die Oberhand, lief jedoch bei seinem Königsangriff in einen Konter und musste aufgeben. Die folgende Niederlage von Steffen Pfeifer bedeutete zugleich dass Illingen die Begegnung nicht mehr gewinnen konnte und besiegelte den Abstieg Illingens endgültig. Die beiden folgenden Remisen von Michael Koziol und Martin Zimmermann sorgten nur noch für eine Ergebniskorrektur.

8. Spieltag: 02. April 2017

Bereichsklasse: Illingen I - Ersingen I 2,5:5,5

Illingen I vor dem Abstieg

 

Nach der Niederlage gegen den Tabellennachbarn aus Ersingen hat Illingen I nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt und ist auf Hilfe der Konkurrenz angewiesen.

Der Start der Begegnung gegen die in Bestbesetzung angetretenen Ersinger war mehr als unglücklich. Steffen Pfeifer übersah auf Gewinn stehend ein Zwischenmatt. Die folgenden Niederlagen von Marcel und Tilo Dubansky ließen die Hoffnung auf weitere Punkte weiter schwinden. Als auch noch Heiko Schmidt die Überlegenheit seines Gegners anerkennen musste, war die Begegnung vorentschieden. Vorerst hielten die Illinger die Chancen auf wenigstens einen Punkt durch Thomas Grünerts Sieg im Endspiel aufrecht. Der folgende Sieg von Torsten Häfele brachte Illingen bis auf zwei Punkte heran. Von Anfang an unter Druck geriet jedoch Michael Hrazdil und konnte sich nur mit viel Glück in ein Remis retten. Zu guter Letzt gab Martin Zimmermann seine Partie durch einen übersehenes Zwischenschach auch noch ab.

 

Nun muss im letzten Spiel gegen Niefern-Öschelbronn ein Sieg her, um noch Chancen auf den Klassenerhalt zu haben.

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

7. Spieltag: 12. März 2017

Bereichsklasse: Karlsruher SF IV - Illingen I 3,5:4,5

 Illingen I mit zweitem Sieg in Folge

 

Im Ersten von drei Endspielen um den Klassenerhalt galt es für Illingen I unbedingt Zählbares mit nach Hause zu nehmen.

Illinge hatte den eindeutig besseren Start. Marcel Dubansky nutzte eine Unachtsamkeit seines Gegners aus und gewann eine Qualität. In Anbetracht der hoffnungslosen Stellung gab sein Gegenüber direkt auf. Steffen Pfeifer erhöhte kurz darauf für Illingen. Nach hartem Kampf hielt er am Ende den Punkt für Illingen fest. Leider tauschte Martin Zimmermann im Leichtfigurenendspiel falsch ab und verlor wenig später. In einer hin und her wogenden Partie konnte Michael Hrazdil nach einem unberechtigten Turmopfers seines Gegners den 3. Punkt für Illingen einfahren. Torsten Häfele fehlte an diesem Spieltag leider etwas Glück. So verlor auch er nach vier Stunden Spielzeit seine sehr abwechslungsreiche Partie. Zu diesem Zeitpunkt zeichnete sich bereits der Ausgleich für Karlsruhe ab. Thomas Grünert, mit zwei Minusbauern im Turmendspiel gelandet, konnte die Niederlage leider nicht mehr abwenden. Illingens Spitzenbrett Heiko Schmidt musste sich sechs Stunden der Angriff seines Gegners erwehren, ehe dieser zum Remis einwilligte. Nun war es an Tilo Dubansky beim Stande von 3,5 zu 3,5 den letzten Punkt auszuspielen. Dabei hatte fast keiner mehr damit gerechnet, dass er sich aus dem Würgegriff seines Gegenübers nochmals befreien könnte. Mit andauernder Spielzeit gelang ihm dies und errang den finalen Punkt nach sechseinhalb Stunden Spielzeit, als dieser ein Matt übersah.

 

Da die Konkurrenz Federn lassen musste, verbesserte sich Illingen auf den 8. Tabellenplatz und kann den Klassenerhalt aus eigener Kraft erreichen

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

 

 

Kreisklasse B: Illingen III - Neuenbürg III 7,0:0,0

 

 

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

 

 

 

Kreisklasse E: Birkenfeld IV - Illingen V 2,0:6,0

 

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

6. Spieltag: 12. Februar 2017

Bereichsklasse: Illingen I - Neuenbürg I 4,5:3,5

Illingen I mit ersten Sieg

Nach vier zum Teil recht unglücklichen Niederlagen konnte Illingen I am Sonntag den ersten Sieg einfahren und damit die Hoffnung auf den Klassenerhalt aufrechterhalten. Marcel Dubansky brachte Illingen bereits nach gut einer Stunde in Führung, als sein Gegner einen taktischen Schlag nicht sah und in der Folge nochmals entscheidend Material verlor. Leider verlor Thomas Grünert im Anschluss seine ausgeglichen stehende Partie durch Einstellen einer Leichtfigur. Keine Chance hatte das Neuenbürger Nachwuchstalent Jana Gehring gegen den von Michael Hrazdil vorgetragenen Angriff am Königsflügel und musste nach 2 Stunden die Partie abgeben. Steffen Pfeifer erhöhte wenig später für Illingen, nachdem er seinen Gegner mit einem Gambit überraschen konnte, wobei er entscheidend Material gewann. Thomas Häfeles überzeugender Sieg sicherte Illingen bereits einen Mannschaftspunkt, jedoch wurde es in der Folge noch einmal spannend. Martin Zimmermann überspielte sein Gegenüber, ließ den Gewinnzug aber aus und verlor in der Folge letzten Endes seine Partie. Nach dem Verlust von Heiko Schmidt war es an Tilo Dubansky, den letzten halben Punkt für den Mannschaftssieg einzufahren. Er stand im Leichtfigurenendspiel zwar unter Druck, hielt diesem aber Stand. Damit war der erste Mannschaftssieg von Illingen I in dieser Saison perfekt. Illingen I steht nach dem 6. Spieltag weiterhin auf dem 10. Tabellenplatz, hat aber den Anschluss an die vor ihnen stehenden Mannschaften wieder hergestellt.

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

 

Kreisklasse B: Neuenbürg III - Illingen II 2,0:5,0

Illingens Zweite wird ungeschlagen Meister der B-Klasse!

Gegen den Tabellenletzten Neuenbürg III mit zwei unbesetzten Brettern anzutreten sollte sich nicht zu mutig erweisen. Philipp Schaefer überrannte förmlich den Gegner bis zum Matt, während Ivan Soldic mit eroberter Dame sich den Gewinnweg durch Umwandlungsbauern aussuchen konnte. Auch Tobias Jorge konnte seinen Gegner ins Matt treiben, bevor Jürgen Scheytt mit zwei Mehrspringern den Gegner zur Aufgabe zwang. Damit war der Mannschaftssieg erreicht, welcher die vorzeitige Meisterschaft der Kreisklasse B bedeutete. Uli Gundlach komplettierte mit seinem Sieg zum maximalen Endergebnis 2-5.

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

 

Kreisklasse B: Pforzheim V - Illingen III 2,5:4,5

Theoretische Aufstiegschance möglich!

Nachdem am letzten Spieltag die zweite Mannschaft gegen die Pforzheimer nur ein Mannschaftsremis erzielte, sah es im Vorfeld danach aus, als ob die dritte Mannschaft diesen Sonntag eher verlieren würde. Dennoch kam es anders. Die Pforzheimer Mannschaft musste Spieler als Ersatz an höhere Mannschaften abgeben, traten somit nur zu fünft an. Infolgedessen hatten Kai Striegel und Johannes Wolf geradewegs gewonnen und Illingen lag 2 Punkte vorne. In dieser Situation vereinbarte Patrick Jorge in unklarer Stellung ein Remis mit seinem Gegner. Stefan Old konnte dank einem Fehlzug seines Gegenspielers einen Bauern als auch eine bessere Stellung erhalten, dessen einige Züge später den Widersacher dazu brachte, in aussichtsloser Lage zu kapitulieren. Robert Sloboda konzentrierte sich zu sehr auf einen Bauerngewinn, übersah dadurch einen drohenden Turmverlust und musste alsbald aufgeben. Hans-Jochen Kolleck spielte eine zu sehr wechselhafte und aggressive Partie, in der er darüber hinaus im Endspiel trotz 2 Mehrbauern remis geben musste, damit Illingens Dritte auf diese Weise den Sieg sicherte. Aussichtsreich führte Edwin Kanz einen Angriff auf die Königsstellung seines Gegners, wobei sein Rivale am Ende den König noch in Sicherheit, bringen und so die Partie halten konnte. Zu dieser Gelegenheit einigte sich Edwin Kanz mit seinem Gegner auf ein Remis. Trotzdem kann Illingen mit dieser Leistung zufrieden sein, durch den Sieg hat Illingens Dritte immerhin die theoretische Aufstiegschance erhalten.

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

 

Kreisklasse C: Illingen IV - Neuenbürg IV 3,5:1,5

Das erste Heimspiel gegen den Tabellenletzen aus Neuenbürg.

Da diesmal einige Jugendspieler an beiden Seiten spielten, war es auch nicht verwunderlich, dass die erste Partie nach einer halben Stunde zu Ende war. Josia Schnaidt verlor zwar unglücklich seine Partie, jedoch durch dessen Sieg von Paul Brandhuber ausgeglichen wurde, brachte Anja Pfeifer wenig später die Mannschaft in Führung. Nach ca. einer Stunde erhöhte Zdenko Skrbin auf 3:1, somit ist der Mannschaftssieg perfekt. Lediglich Mathias Knoll kämpfte eisern, um seine Partie nicht zu verlieren, beendete er die Partie mit einem erspielten Remis. Illingen 4 ist weiterhin auf Platz 2 mit drei Punkten Rückstand mit wenig Aussicht auf Platz eins noch dazu den möglichen Aufstieg.

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

 

Kreisklasse E: Illingen V - Ittersbach II 4,0:4,0

Unsere fünfte Mannschaft aus Illingen konnte am Sonntag gegen Ittersbach trotz eines Spielers weniger ein Mannschaftsremis erringen. Tyron Essig konnte mit seinen beiden gewonnen spielen einen großen Beitrag dazu leisten. Auch die Leistungen von Jochen und Anja Pfeifer hatten mit je einer gewonnenen Partie dafür gesorgt, ein Mannschaftsremis zu erhalten.

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

5. Spieltag: 29. Januar 2017

Bereichsklasse: Illingen I - Ettlingen III 2,5:5,5

 

Illingen I ohne Chance

 

Gegen Ettlingen konnte das nur zu siebt antretende Team aus Illingen nichts ausrichten und verlor erwartungsgemäß.

 

Durch das Freilassen des letzten Brettes lag Illingen von Beginn an zurück. In der Folge erhöhte Ettlingen durch die Niederlage von Steffen Pfeifer. Dieser eroberte in der Eröffnung zwar zwei Mehrbauern, kam aber in Folge Entwicklungsnachteils stark unter Druck, verlor Material und die Partie. Torsten Häfele opferte eine Lichtfigur für einen Königsangriff, was sich in der Folge als inkorrekt herausstellte, so dass auch dieser leer ausging. Immerhin konnten sowohl Thomas Grünert als auch Tilo Dubansky ihre Partien ausgeglichen gestalten und erreichten jeweils ein Remis. Leider lief bei Heiko Schmidt auch nicht alles nach Plan. Auch er kam unter Druck, welchem er sich letzten Endes beugen musste. Den einzigen ganzen Punkt für Illingen an diesem Spieltag steuerte Martin Zimmermann bei, der seinen Gegner überspielte und vor dem Matt stehend zur Aufgabe zwang. Das nach vier Stunden von Illingens Jungstar Marcel Dubansky ausgespielte Unentschieden bildete den Abschluss der Begegnung. Sein Gegenüber hatte hierbei Glück, dass dessen Vorteil doch nicht für einen Sieg ausreichte.

 

 

Illingen I steht nach dem 5. Spieltag weiterhin auf dem 10. und muss im nächsten Spiel punkten, um im Abstiegskampf noch realistische Chancen auf den Klassenerhalt zu haben. 

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

 

Kreisklasse B: Illingen II - Pforzheim V 3:3

Zweite sichert vorzeitig Wiederaufstieg.

 

Mit zwei unbesetzten Brettern gegen die komplett und maximal stark aufgestellte Pforzheimer Fünfte erfolgreich anzutreten war ein schwieriges Unterfangen. Zwar wurde die ausgeglichene Partie von Ivan Soldic im Bauernendspiel doch noch gewonnen, aber Jürgen Scheytt musste mit Vorteil, jedoch unter Zeitdruck stehend, das Remisangebot annehmen. Uli Gundlach konnte trotz Minusbauer die Begegnung wieder ausgleichen. Ein aus der Eröffnung verlustig gegangener Springer war durch Tobias Jorge nicht mehr zu kompensieren sodass nun die ganze Hoffnung auf Michael Koziol lag. Dieser schaffte es schließlich im Turmendspiel mit seinem Sieg zu einem Mannschaftsremis zu kommen. Dadurch konnte sich Illingens Zweite vorzeitig den Wiederaufstieg in die Kreisklasse A sichern.

 

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

 

Kreisklasse B: Illingen III - Ersingen IV 2,5:4,5

Dritte verpasst realistische Aufstiegschance.

Einen Mannschaftspunkt zu holen war für Illingens Dritte maximal ersatzgeschwächt antretend ein gewagtes Ziel. So musste sich Edwin Kanz mit einem Minusbauern im Turmendspiel mit einem Remis zufrieden geben. Nach einer eroberten Leichtfigur erkämpfte Patrick Jorge konsequent ein Matt. Die Fehleinschätzung durch Stefan Old am Spitzenbrett bedeuteten Figuren-, Partie- und damit Mannschaftspunktverlust. Abschließend konnte zwar Robert Sloboda seine erkämpfte Mehrfigur in einen Sieg umsetzen aber mit dem 2,5-4,5-Endstand fehlt eine realistische Aufstiegsoption.

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

 

Kreisklasse C:Simmersfeld III - Illingen IV 4:1

 

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

 

Kreisklasse E: Simmersfeld V  - Illingen V

 

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

Bezirksblitzmeisterschaften 2017

Illingen rockt die Bezirksblitzmeisterschaften in Neuhausen

 

Nach Jahren der Abstinenz hat Illingen wieder bei den Bezirksblitzmeisterschaften teilgenommen.

 

Im Mannschaftswettbewerb traten die Schachfreunde Illingen als einziger Verein mit zwei Mannschaften an, wobei Illingen II hinter dem Sieger Calw und Mühlacker einen hervorragenden 3. Platz erreichte. Dabei lag Mühlacker nur wegen der Brettwertung vor Illingen II. Illingen I erreichte den 7. Platz.

 

Im Einzelwettbewerb lief es noch besser für die Schachfreunde. Hinter dem Sieger Dr. Thomas Gauss aus Conweiler standen mit Tilo und Marcel Dubansky gleich zwei Illlinger auf dem Treppchen. Darüber hinaus ging der Ratingpreis bei der U1900 an Tilo Dubansky. Marcel Dubansky gewann zudem den Ratingpreis U1700 – herzlichen Glückwunsch!

4. Spieltag: 11. Dezember 2016

Bereichsklasse: Conweiler I - Illingen I 5,0 - 3,0

Illingen I weiterhin ohne Punkte

Nach den ersten vier Begegnungen steht Illingen I in der Bereichsliga am Ende der Tabelle. Auch gegen den amtierenden Tabellenführer hätte es zu Mannschaftspunkten reichen müssen, aber es lief am Ende gegen Illingen, wie schon in den Begegnungen zuvor.

 

Marcel Dubansky kam gegen seinen nominell übermächtigen Gegner unter Druck, verpasste leider die sich bietenden Chancen zum Ausgleich und verlor. In einer unübersichtlichen Stellung bot der Opponent von Steffen Pfeifer remis, welches dieser, da auf Nachteil stehend, gerne annahm. Nach gut drei Stunden ergriff Martin Zimmermann die Gelegenheit zur Befreiung aus der Umklammerung seines Gegners und erreichte ebenfalls ein Unentschieden. Kurz darauf tat es Tilo Dubansky ihm gleich und remisierte ebenfalls. Thomas Grünert opferte eine Leichtfigur inkorrekt und verlor seine Partie. Torsten Häfele spielte voll auf Angriff und rang seinen Gegenüber nach vier Stunden souverän nieder. Leider sah Thomas Clemens lange Zeit auf Vorteil stehend seine Gewinnmöglichkeiten nicht. Am Ende genügte ihm ein einziger Fehlgriff zur Niederlage. Der Abschluss war Illingens Spitzenbrett Heiko Schmidt vorbehalten, der ein ungefährdetes Unentschieden zum Endstand von fünf zu drei für Conweiler beisteuerte.

 

Illingen I steht nach dem 4. Spieltag weiterhin auf dem 10. und damit letzten Tabellenplatz.

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

 

Kreisklasse B: Ersingen III - Illingen II 0,5 - 5,5

Zweite Mannschaft überwintert als Herbstmeister.

Beim letzten Verbandsrundenspieltag vor dem Jahreswechsel hatte die klar favorisierte Illinger zweite Garnitur gegen die bisher ungeschlagene vierte Ersingens anzutreten. Bereits nach einer Stunde hatte sich Tobias Jorge seinen Gegner aus der Eröffnung heraus zurecht gelegt und endspieltechnisch geplättet. Der ungestüme Gegner von Edwin Kanz wurde nach mehreren Figurenopfer mit Matt bestraft und auch Ivan Soldic siegte mit einem zweizügigen Matt. Mit drei Mehrfiguren konnte sich Hansjochen Kollek seinen Gewinnweg zum Mannschaftssieg aussuchen. Michael Koziol opferte eine Qualität kam aber als einziger Illinger nicht über ein Remis hinaus. Nach über vier Stunden Spielzeit zwang Jürgen Scheytt seinen beachtlich komplex spielenden Gegner zur Aufgabe. Mit diesem Sieg kann die zweite Illinger Mannschaft als Tabellenführer im neuen Jahr klar den Wiederaufstieg anpeilen.

 

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

 

Kreisklasse B: Bad-Herrenalb II - Illingen III 2 - 3

Illingens Dritte erneut siegreich.

Ersatzgeschwächt trat Illingens Dritte gegen die ebenfalls ersatzgeschwächte zweite Garnitur in Bad Herrenalb an. Bei ihrem zweiten Einsatz in der Kreisklasse B hatte Laura Pfeifer leider kein gutes Händchen, gestaltete ihre Partie zu offen und lies ihrer Gegnerin zu viel Platz, worauf sie, in die Enge getrieben, Figuren und letztlich die Partie verlor. Kurz nach dem Rückstand für Illingens Dritte, ging auch schon die Aufholjagd los. Ulrich Gundlach stellte am Spitzenbrett zwar zunächst einen Springer ein, konnte aber seinen Gegner stark unter Druck setzen, was ihm zu einem Remis verhalf. Einige Zeit später zauberte Rolf Brodbeck ein Abzugsschach mit seinem Springer aufs Brett, aus dem ein Damegewinn resultierte, der den Druck auf seinen Gegner noch weiter erhöhte, worauf dieser bald darauf aufgab. In einer heiß umkämpften, ausgeglichenen Partie leistete sich Robert Slobodas Gegner einen entscheidenden Fehlzug, worauf ein zweizügiges Matt auf dem Brett stand, welches Illingens Dritter bereits das Mannschaftsremis sicherte. Bis zuletzt spielte Patrick Jorge eine stellungsmäßig vorteilhafte Partie, konnte diese aber nicht direkt zum Sieg drehen und einigte sich mit seinem Gegner auf ein Remis und sicherte damit den 3:2 Erfolg der Illinger Dritten Mannschaft gegen Bad Herrenalb 2. Somit steht Illingen 3 nun auf dem 4. Tabellenplatz und dürfte somit bereits den Klassenerhalt gesichert haben.

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

 

Kreisklasse C: Niefern-Öschelbronn III - Illingen IV 3 - 2

Illingens vierte auf Rang 2

Mit zwei Spielern weniger trat auch Illingen 4 gegen Niefern-Öschelbronn an. Schon nach 15 Minuten konnte Zdenko Skrbin seinen jungen als auch unerfahrenen Gegner, der einige Eröffnungsfehler machte, mattsetzen. In der zweiten Partie konnte Johannes Wolf seine zwei schnell gewonnene Figuren nicht in einen Sieg umwandeln, sondern machte seinen Gegner mit einem falschen Beutezug stark, verlor dadurch beinahe die Partie. Lediglich die Unerfahrenheit des Gegners war es zu verdanken, dass noch ein Sieg herauskam und somit der Mannschaftsausgleich. Jetzt lag alles an Mathias Knoll, der seinen starken Kontrahenten sehr unter Druck setzte, jedoch übersah er eine vorhandene Zugkombination, die ihm den sicheren Sieg zuwies, so musste Mathias Knoll die Partie nach vier Stunden Spielzeit aus Zeitnot zugunsten seines Gegners abgeben. Mit dieser Niederlage fällt Illingen 4 auf Rang zwei zurück.

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

 

Kreisklasse E: Illingen V - Keltern III 1 - 7

Illingens fünfte verliert erneut

Mit Bestbesetzung der gegnerischen Mannschaft verlor Nathanael Schnaidt unglücklicherweise seine Partie anhand eines übersehenen Matts. Josia Schnaidt konnte durch einen gravierenden Fehlzug die Dame nicht mehr halten, worauf er kurze Zeit später auch den Turm, abgab, wodurch sein Gegner die Partie alsbald gewann. Paul Brandhuber musste seine Partie nach einem nicht beabsichtigten Zug aufgeben. Jochen Pfeifer gab seine Partie nach Damenverlust ebenfalls frühzeitig auf. In der Rückrunde gewann Paul Brandhuber als Einziger seine Partie. Nach der weiteren Niederlage ist die Mannschaft nunmehr auf dem 7. Tabellenplatz vertreten

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

Springerdiplom Illingen

Die Jugend der Schachfreunde Illingen legte am vergangenen Freitag das Bauern und Springerdiplom ab. Beim Bauerndiplom muss man sich erst mal mit den Spielregeln beschäftigen so Robert Sloboda. Wie ziehen die Figuren? Was ist eigentlich das Ziel des Spiels – mattsetzen, das weiß doch jeder. Aber da fangen schon die Schwierigkeiten an, denn freiwillig geht der gegnerische König ja nicht ins Matt. Und was ist eigentlich der Unterschied zwischen Matt und Patt? Und wie ziehen die Bauern und was passiert, wenn sie das ganze Brett durchquert haben? Schließlich, was hat es mit der Rochade und mit dem „Schlagen im Vorbeigehen“ (oder „en passant“) auf sich? Alles Dinge, die man wissen muss, um regelgerecht spielen zu können auch, um das erste Ziel, das „Bauerndiplom“ bestehen zu können. Philipp Roth und Damian Ridlinger schafften das Bauerndiplom mit Bravour. Das Hinarbeiten auf die zweite Stufe währe nun das „Springerdiplom“. Da lernt man den Wert der Figuren kennen sowie Notation, insbesondere auch die strenge „berührt-geführt-Regel“ es müssen auch die wichtigsten Techniken und Taktiken erlernt und die allergröbsten Fehler vermieden werden. Es müssen schon ganz schön kniffelige taktische Aufgaben gelöst werden. Zum Beispiel die Fesselung, Gabel, Spieß, Abzugsschach, Matt mit 2 Türmen, Matt mit der Dame, Mattaufgaben usw. Für Anja Pfeifer und Ihr Bruder Jochen war all dies jedoch keine Hürde um das Springerdiplom erfolgreich zu erwerben.

3. Spieltag: 20. November 2016

Bereichsklasse: Illingen I - Simmersfeld I 2,5 - 5,5

Illingen I mit dritter Niederlage in Folge

 

Auch gegen den bisherigen Tabellenletzten aus Simmersfeld gab es für Illingen I nichts zu holen. Die zu ersten Mal in dieser Saison in Bestbesetzung auflaufenden Simmersfelder entschieden am die Begegnung am Ende mit viel Glück klar für sich. Dabei begann alles sehr vielversprechend für Illingen. Steffen Pfeifer opferte eine Leichtfigur für einen Bauern und ordentlichen Angriff. Sein Gegner fand allerdings noch einen Ausweg in ein schmeichelhaftes Dauerschach. Nachdem Thomas Grünert seinem Gegner eine Qualität abnahm und gewann lag Illingen in Front. Als Torsten Häfele seinen Gegner nach drei Stunden förmlich überrannte, sah alles nach einer klaren Sache für Illingen aus. Leider konnten sowohl Marcel Dubansky als auch Heiko Schmidt ihren übermächtigen Gegnern nicht widerstehen und gaben in der Folge ihre Partien ab. Nach gut vier Stunden verlor Thomas Clemens seine Partie leider ebenfalls. Tilo Dubansky hatte an diesem Spieltag kein Fortune. Zwar eroberte er eine Qualität während der Zeitnot seines Gegners, gab diese aber unglücklich wieder her und verlor sein Bauernendspiel zur Vorentscheidung für Simmersfeld. Martin Zimmermann beschloss die Begegnung nach gut fünf Stunden Spielzeit ebenfalls mit einer Niederlage. Eine kleine Ungenauigkeit im Bauernendspiel brach ihm das Genick.

 

Illingen I steht nach dem 3. Spieltag auf dem 10. und damit letzten Tabellenplatz.

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

 

Kreisklasse B: Illingen II - Bad Herrenalb II 6 - 1

Illingens Zweite baut Tabellenführung aus

 

Es dauerte doch einige Zeit bis sich die nominelle Überlegenheit auch spielerisch gegen die bisher siegreichen Bad Herrenalber zeigen sollte. Mit einem kampflosen Punkt voraus erkämpfte Jürgen Scheytt mit einem zweizügigen Matt gegen seine noch unerfahrene Gegnerin einen Sieg. Stefan Old erhöhte mit zwei Mehrfiguren bevor Michael Koziol mit Mehrturm den Partiegewinn und damit den Mannschaftssieg sicherte. Mit seinem typischen Zauberspringer war Ivan Soldic mit Bauernumwandlung erfolgreich. Nach einem Hin und Her verschiedener Fehler beendete Michael Hrazdil die Partie am ersten Brett mit einem gerechten Unentschieden. Seine vorteilhafte Stellung konnte Tobias Jorge nur zu einem Remis verwerten sodass der hohe Sieg mit 6-1 als gerechtfertigt die ausgebaute Tabellenführung bedeutet.

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

 

Kreisklasse B: Illingen III - Birkenfeld III 4 - 3

Illingens Dritte siegt erstmals

 

Ebenfalls aus dem vollen Spielerreservoir schöpfen konnte die dritte Illinger Garnitur. Nachdem Paul Brandhuber mit verloren gegangenem Turm matt ging konnte Robert Sloboda mit geschenktem Turm wieder ausgleichen. Am hart umkämpften Spitzenbrett mußte sich Uli Gundlach mit Mehrbauer mit einem Remis zufrieden geben während sich Patrick Jorge nach einer Springergabel noch in ein Remis retten konnte. Hansjochen Kollek konnte einen ungefährdeten Sieg beisteuern bevor Laura Pfeifer etwas unglücklich verlor. Nach souveränem Auftritt zwang Edwin Kanz seinen Gegner zur Aufgabe und sicherte mit dem ersten Mannschaftssieg der Dritten einen fünften Platz in der B-Klasse.

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

 

Kreisklasse C: Simmersfeld IV - Illingen IV 1 - 4

Illingen IV punktet unerwartet

Von der Spielstärke Nominell stark unterlegen gewann Illingen 4 überzeugend gegen Simmersfeld 4 mit 4:1. Denn ersten Punkt holte Mozer Julian nach 2 Stunden, obwohl sein Plan zu Anfang nicht aufging, er fand aber einen neuen Plan und holte sich den Sieg, danach folgte Mathias Knoll der mit schwarzen Figuren seinen Gegner in die Knie zwingen konnte. Kevin Bross übersah einen Angriff des Gegners und verlor die Partie unglücklich. Wolf Johanes konnte von einem groben Fehler seines Gegners profitieren uns setzte ihn im Gegenzug gleich Matt, damit war das Spiel gewonnen. Am letzten Brett kämpfte Zdenko Skrbin mit seinem gegenüber der großen Widerstand leistete. Er setzte von Anfang an seinen Gegner stark unter Druck, der konnte sich immer wieder aus der Umklammerung lösen, bis der Gegner nach dreieinhalb Stunden ein zweizügiges Matt zum Sieg übersah und daraufhin selber vor Matt stand und die Partie aufgab. Durch den Sieg konnte der erste Platz in der C Klasse wieder geholt werden.

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

 

Kreisklasse E: Calw III - Illingen V 7,5 - 0,5

 

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

1. Runde Bezirksmannschaftsmeisterschaften

Oberreichenbach I vs Illingen II 3:1

Wie jedes Jahr versuchten auch die Illinger in die zweite Runde des Mannschaftspokals einzuziehen. Und so fuhren unsere Pokalhelden nach Oberreichenbach. Tilo Dubansky ging als erstes mal souverän in Führung, leider blieb das der einzige Punkt der Illinger. Thomas Grünert fand leider in überlegender Stellung nicht die richtige Fortsetzung auf ein Turmopfer, und musste deshalb die Waffen strecken. Stefan Old überzog seine Partie und konnte am Schluss die verbundenen Freibauern des Gegners nicht mehr aufhalten. Torsten Häfele kämpfte noch gegen die Niederlage der Illinger an, gab aber dann mit einem Bauern weniger gegen seinen nominell stärkeren Gegner auf.

2. Spieltag: 23. Oktober 2016

Bereichsklasse: uBu Karlsruhe - Illingen I 4,5 - 3,5

Illingen I erneut im Pech

Auch am zweiten Spieltag haben die Illinger verpasst, die ersten Mannschaftspunkte einzufahren. Man verlor erneut mit dem knappsten aller möglichen Ergebnisse. Dabei begann alles sehr vielversprechend. Thomas Grünert verlor zwar rasch zwei Bauern und darauf auch die Partie, jedoch konnten Stefan Old sowie Steffen Pfeifer Illingen bereits kurz darauf in Front bringen. Marcel Dubansky wurde in knapp drei Stunden von seinem Gegner mühevoll niedergerungen, ehe Tilo Dubansky nach einem furiosen Spiel punktete. Leider hatte Martin Zimmermann nach einem Eröffnungsfehler eine schlechte Stellung erreicht, welche auf die Dauer nicht mehr zu halten war. Illingens Spitzenbrett Heiko Schmidt stand lange Zeit ausgezeichnet. Leider genügte ihm ein Fehlzug zum Verlust der Partie. In einer hochdramatischen letzten Partie ließ Torsten Häfele die sich im bietenden Gewinnchancen aus und remisierte letztendlich. Nach der zweiten Niederlage steht Illingen auf dem 9. Tabellenplatz und sollte in der nächsten Begegnung gegen Simmersfeld unbedingt punkten.

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

 

Kreisklasse B: Birkenfeld III - Illingen II 1 - 6

Illingens Zweite baut Tabellenführung aus

Praktisch in Bestbesetzung antretend war Sicherheit und Respekt vor dem Aufsteiger in die B-Klasse angesagt. Schnelles Punktesammeln war nicht zu erkennen, denn bald sah es an den oberen Brettern eher durchwachsen aus. Edwin Kanz machte nach Bauerngabel mit Mehrfigur und Mattangriff den ersten Punkt für Illingen, bevor Ivan Soldic mit seinem spezifischen Springerwissen erhöhen konnte. Michael Koziol konnte nach etwas unübersichtlicher Lage einen Läufer und damit einen weiteren Punkt beisteuern. Der erfolgreiche Bauernsturm von Jürgen Scheytt sicherte den Mannschaftssieg der Zweiten. Wieder einmal schlecht aus der Eröffnung startete Michael Hrazdil, der das noch mit dem Einstellen einer Qualität toppte und so den einzigen Punkt an Birkenfeld abgab. Eine geschenkte Leichtfigur bei Tobias Jorge und ein geernteter Mehrbauer bei Robert Baedorf reichten um je einen weiteren Punkt zum deutlichen 6-1-Sieg beizusteuern. Nun gilt es für Illingens zweite Garnitur die Tabellenführung in der B-Klasse weiter auszubauen.

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

 

Kreisklasse E: Illingen V - Neuenbürg V 4,5 - 3,5

Illingen V holt ersten Saisonsieg

Illingen V setzte sich am Sonntag im Heimspiel gegen Neuenbürg V erfolgreich mit 4,5 - 3,5 Punkten durch. Paul Brandhuber gewann seine Partie mit sehr viel Glück, da sein Gegner ein einzügiges Matt übersehen hatte, sodass sich Paul aus der Umklammerung seines Kontrahenten befreien konnte. Josia Schnaidt hat seine vorteilige Stellung durch einen falschen Zug verloren, somit auch seine Partie. Nathanael Schnaidt musste seine erste Partie vorzeitig aufgrund von Damenverlust und Minusbauern aufgeben. In der zweiten Partie jedoch spielte er solide, was zur Niederlage seines Gegners führte. Durch einen Überraschungsangriff gelang es Jochen Pfeiffer seinen Gegner, trotz Materialopfer nach kurzer Zeit in die Knie zu zwingen. Anja Pfeiffer konnte Ihre Partie gegen den zu starken Gegner nicht halten und musste aufgeben. Laura Pfeiffer begann ihre erste Partie mit einem erfolgreichen Sieg. Im zweiten Spiel, hatte Laura einen leichten Materialvorteil man einigte sich nach Rückfrage mit den Spielführern auf ein Remis.

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

Simultanturnier mit GM Vladimir Gurevich

Die Schachfreunde Illingen e.V. veranstalteten am vergangenen Sonntag im Rahmen der Feierlichkeiten zum 1250-jährigen Bestehen der Gemeinde Illingen mit ihrem Mitglied GM Vladimir Gurevich (GM = Schachgroßmeister) ein Simultanturnier an 16 Brettern, welches er bei zwei Niederlagern und zwei Remisen mit 3,0 zu 13,0 für sich entschied.

Das Schachfreunde-Talent Paul Brandhuber einigte sich mit dem Großmeister nach 1 ¾ Std. Spielzeit auf ein nie erwartetes Remis. Nach einer weiteren Stunde gab Thomas Grünert nach einem Fehlzug seine Partie auf. Kurze Zeit später übersah Vladimir Gurevich eine Fesselung in der Partie gegen Stefan Old, sodass er die Partie aufgeben musste. Jürgen Scheytt einigte sich im Anschluss bei gleichwertiger Stellung auf ein Remis. Nachwuchstalent Marcel Dubansky spielte konsequent seinen Vorteil aus und zwang den Großmeister in einem auf Gewinn stehenden Endspiel zur Aufgabe. Nach insgesamt vier Stunden Spielzeit gab Tilo Dubansky die letzte laufende Partie wegen eines unabwendbaren Matts verloren.

Die Einzelnen Ergebnisse im Überblick:

1.

Tyron Essig Vladimir Gurevich 0:1
2. Patrick Jorge Vladimir Gurevich 0:1
3. Paul Brandhuber Vladimir Gurevich 1/2
4. Steffen Pfeifer Vladimir Gurevich 0:1
5. Detlev Old Vladimir Gurevich 0:1
6. Zdenko Skrbin Vladimir Gurevich 0:1
7. Thomas Grünert Vladimir Gurevich 0:1
8. Rolf Brodbeck Vladimir Gurevich 0:1
9. Stefan Old Vladimir Gurevich 1:0
10. Nathanael Schnaidt Vladimir Gurevich 0:1
11. Marc Heiler Vladimir Gurevich 0:1
12. Josia Schnaidt Vladimir Gurevich 0:1
13. Jürgen Scheytt Vladimir Gurevich 1/2
14. Marcel Dubansky Vladimir Gurevich 1:0
15. Ivan Soldic Vladimir Gurevich 0:1
16. Tilo Dubansky Vladimir Gurevich 0:1

1. Verbandsrunde: 09. Oktober 2016

Bereichsklasse: Illingen I - Pforzheim II 3,5 - 4,5

Illingen I unterliegt unglücklich

 

Fast in Bestbesetzung antretend brachte Illingens Erste den Landesligaabsteiger Pforzheim II an den Rande einer Niederlage und verlor letzten Endes unglücklich.

 

Steffen Pfeifer musste sich mit einem Königsgambit auseinandersetzen. In einer unklaren Position einigte er sich mit seinem Gegener dann auf remis. Dass man sich in der Bereichsliga keine Eröffnungsexperimente erlauben kann, durfte Michael Hrazdil lernen, der seine verloren geglaubte Partie nur durch einen groben Fehler seines Gegners gewinnen konnte. Leider hatte hiernach Torsten Häfele das Nachsehen, ehe Tilo Dubansky Illingen nach überzeugender Vorstellung wieder in Front brachte. Leider konnte Thomas Grünert seine gefühlt auf Gewinn stehende Partie doch nicht gewinnen. Er hielt Illingen mit seinem Remis aber im Spiel. Für die größte Überraschung sorgte an diesem Spieltag das Illinger Nachwuchstalent Marcel Dubansky, der trotz Minusbauern im Läuferendspiel seine Partie Remis halten konnte. Leider musste Illingens Spitzenbrett Heiko Schmidt, ebenfalls mit Minusbauern, einsehen, dass die Partie nicht mehr zu halten ist. Zum Abschluss verlor Martin Zimmermann leider seine Partie, da er einen Königsangriff seines Gegners in Zeitnot unterschätzte.

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

 

Kreisklasse B: Illingen II - Illingen III 6,5 - 0,5

Saisonauftakt nach Maß für Illingens Zweite

 

In der Kreisklasse B hatten bestimmungsgemäß die beiden Illinger Mannschaften gegeneinander anzutreten. Da die Zweite aus dem vollen Spielerrepertoire schöpfen konnte und die Dritte drei Bretter kampflos überließen, sollte der Saisonauftakt mit Punktepolster nach Maß gelingen. Ein frühes Remis am Spitzenbrett zwischen Ivan Soldic und Ulrich Gundlach bedeutete den einzigen erkämpften Zähler für die Dritte denn Edwin Kanz ließ gegen Michael Koziol bereits in der Eröffnung zuviel zu und verlor. Zdenko Skrbin ermöglichte Philipp Schaefer eine Bauerngabel mit folgendem Dame- und Punkteverlust. Am längsten wehrte sich Hansjochen Kollek gegen den gewinnbringenden Mehrbauern von Jürgen Scheytt. Dieses Punkteguthaben gilt es nun für den geplanten Wiederaufstieg zu bewahren.

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

 

Kreisklasse C: Neuenbürg IV Illingen IV 1 - 4

Da einige Spieler ausgefallen waren ist die Illinger vierte Mannschaft in ungewöhnlicher Konstellation in Neuenbürg aufgeschlagen.Mit Stefan Old, Patrick Jorge, Kai Striegel Und Mathias Knoll war die Mannschaft trotz einem fehlenden Mann für die Spielklasse doch recht stark aufgestellt. Erwähnenswert ist besonders das dreizügige Läufermatt von Mathias Knoll.

Die Einzelergebnisse gibt es hier.

 

Kreisklasse E: Niefern-Öschelbronn - Illingen V 5,5 - 2,5

Die gegnerische Mannschaft aus Niefern forderten unsere Nachwuchstalente. Josia Schnaidt gewann seine Partie ohne größere Vorkommnisse, worauf Paul Brandhuber kurze Zeit Später in ausgeglichener Stellung mit seinem Kontrahenten auf ein Remis einigte. Anja Pfeifer sowie, Ihr Bruder Jochen, konnten ihre Stellung durch Figurenverlust nicht mehr halten und mussten Ihre Partie zugunsten Ihres Gegners aufgeben. In der Rückrunde gewann Paul Brandhuber als Einziger die Partie. Somit ist Illingens fünfte Mannschaft trotz der Niederlage auf den vierten Platz der Tabelle vertreten.

Die Einzelergebnisse gibt es hier.